Mit unserem Kunstlabel blueDog führen wir die Unterwäsche - Kurse in unserer Nähwerkstatt 2019 weiter.

Mit dem Projekt „blueDog“ wird ein ironisches Fakelabel aufgestellt, welches die Kultur des Labelns speziell der Modeinstustrie und dessen Vermarktung auf den Arm nimmt und ad absurdum führt. In Kursen werden aus alten Kleidungsstücken neue Unterwäsche gefertigt. Dabei werden sich der Fertigungs- und Produktionstechniken der offenen Werkstatt ermächtigt und Wissen angeeignet. Jeder Teilnehmende kann dann frei das Label verwenden – da der Selbstermächtigungsprozess belabelt wird. Statt Konsument einer Marke wird man selber Produzent und wechselt damit die Rollen.

Gefördert vom Netzwerk Kreativ starten wir in ein neues Level.

alt